30.11. und
01.12.2019


programm :: gruppen :: karten ::

impressum
feedback
intern
 
präsentiert vom AStA der Uni Kiel und Kieler A-cappella-Gruppen
 

GRUPPEN

Evelin Graupe, Marvin Harms, Sabrina Kolberg, Uta Lorenz, Mar Mañes-Bordes, Inken Meents, Jakob Offermann, Karl Johann Offermann, Eva Reinhardt, Christoph Schröder, Anna Struck-Berghäuser, Claus Woschenko.
Das Vokalkollektiv Nord gründeten im August 2015 Freund*innen und Mitglieder verschiedener Kieler Chöre mit dem Wunsch, ein Ensemble ins Leben zu rufen, bei dem jede*r das Programm und die Proben aktiv mitgestalten kann. Der Begriff „Kollektiv“ für das Ensemble meint in diesem Zusammenhang genau dieses gemeinschaftliche Arbeiten, bei dem alle Entscheidungen gemeinsam getroffen werden und jede*r den Chor mit anleitet und plant. Im Oktober 2016 und 2017 gab das Ensemble in der Riesebyer Kirche mit einem Liebeslied- und einem Luther-Programm seine ersten abendfüllenden Konzerte. Daneben trat es bereits bei vielen weiteren Veranstaltungen wie Musikabenden und Festen auf. Im November 2018 wirkte das Vokalkollektiv bei der beliebten A-Cappella-Party in Kiel mit. Das Repertoire des Chores umfasst geistliche und weltliche Lieder aus verschiedenen Zeiten und Ländern. Darüber hinaus singt der Chor Songs aus dem Pop- und A cappella-Bereich sowie Arrangements und Kompositionen von Chormitgliedern.

Kontakt:
Anna-Struck Berghäuser

https://www.facebook.com/VokalkollektivNord/

Vokalkollektiv Nord


Quartettrapack


..irgendwie clever. Das ist vierstimmige Besserwisserei.
Denn die Wissenschaft hat festgestellt: Musik bildet. Enorm!
Wer musiziert, ein Instrument erlernt, wer singt und komponiert, der trainiert sein Hirn. Im Wettbewerb sieht der Mitbewerber aufgrund höchstgrauer Zellen im eigenen Kopf ganz schön alt aus – nur wegen der Musik.
Wir glauben das!
In der Konsequenz heißt das: Es gibt keine dummen Musiker!
Das wiederum heißt: Keine dummen Musiker komponieren keine dumme Musik.
Wir – Franziska und Jan Jackisch, Esther und Michael Kasch – präsentieren in diesem Jahr also keine dummen Lieder, sondern musisch-poetische Texte gegenwärtiger deutschsprachiger Intelligenzbolzen.
Vos oblectate – have fun!

Kontakt: Michael Kasch
Burmesterweg 11
24106 Kiel
Tel.: 0431 - 31 87 206

www.quartettrapack.de
Moderne Pop- und Rockmusik mit elektronischen Einflüssen – und das ganz ohne Instrumente? Die Band EMMA aus Kiel bietet einen Stilmix der besondern Art. Mit „Vokalpop“, wie sie es nennen, sind die fünf Jungs seit 2015 gemeinsam unterwegs. EMMA verkörpert eine junge Generation der instrumentenlosen Musik, die satte Klänge, druckvolle Bässe und facettenreiche Percussion bietet – und das nur mit der menschlichen Stimme. Klassische Einflüsse dürfen bei langjährigem gemeinsamen Engagement im Kieler Knabenchor selbstverständlich auch nicht fehlen.
EMMA sind Michael Braun (Counter-Tenor), Julian Altrock (Tenor), Finn Fröhlich (Tenor), Caspar Kirsch (Bariton+Vocal Percussion), Malte Meibauer (Bass) und Stefan Intemann (Live Sound Design).

Kontakt:

www.emmavokal.de

EMMA


Art de Chor


Was macht man eigentlich normalerweise so anlässlich einer Geburtstagsfeier?
Man spielt Spiele, schnackt und lacht, isst was Leckeres und trinkt auch mal gern ein winziges Schlückchen.
Und Kuchen! Ja, Kuchen darf nicht fehlen. Vielleicht, ganz vielleicht noch lustige Hüte?
Wir wollen zur Feier des 30. Geburtstages unserer hochgeschätzten A-cappella-Party ausnahmsweise ein paar Lieder singen!
Jaja, Sie haben richtig gelesen! Singen! Und damit es keine reine Stehparty wird, bewegen wir uns vielleicht gelegentlich ein wenig im Rhythmus der Musik...
Ganz was Neues in diesem Jahr vom Art de Chor!
Unser Chorleiter Heiko hält das zwar für ein großes Wagnis, aber wir sind uns sicher, dass uns diesmal nichts aufhalten kann.
Einfach mal machen! Wird schon!
Feiert mit uns, wir freuen uns auf Euch!


Kontakt: Heiko Bilitewski

www.art-de-chor.de
Happy Birthday A-Cappella-Party! 30 Jahre und kein bisschen leise – wir feiern gern mit euch. Mitgebracht haben wir dafür DIE Party Band der 70-er: Boney M. is born again!
In diesem Jahr stehen wir zum neunten Mal auf der Bühne der A-Cappella-Party. Darauf freuen wir uns wieder riesig, denn der Leidenschaft für das „Singen ohne instrumentale Begleitung“ sind wir total verfallen. Als Mitglieder verschiedener Chöre hat für uns vor vielen Jahren alles angefangen. 2010 haben wir uns zum Oktett InTakt zusammengeschlossen um zu singen was uns Spaß macht: vier-bis achtstimmige moderne anspruchsvolle Pop-und Jazzsongs.
Wir freuen uns auf euch !
InTakt das sind: Melanie Hein (S), Christa Eick (S); Birte Hollensen (A), Christina Kauffmann (A); Joachim Scheller (T), Sebastian Baumann (T); Hans Kohzer (B), Götz Lammers (B)
Übrigens - uns kann man auch buchen.

Kontakt:
Joachim Scheller
Tel. 0151/50 62 86 22

inTakt


TonArt


TonArt sind acht Stimmen, die ein Doppelquartett bilden: Beate Joppien und Julia Scherer im Sopran, Britta Danielsson und Sabine Lemcke im Alt, Heiner Feilke und Jan Köster im Tenor, Bert Hellstern und Rüdiger Olbrich als verlässliches Bass-Fundament. Zusammen singen sie quer durch den Garten alles, was ihnen Spaß macht und sich im gemeinsamen Klang gut anfühlt. In besonders schönen Momenten baden die Sängerinnen und Sänger genussvoll im eigenen Sound und lassen ihre Zuhörenden gern mit in die Wanne steigen. Das bunte Repertoire, das die ambitionierte Hobbytruppe im Laufe der Jahre angesammelt hat, reicht inzwischen vom Shanty in launiger Version bis zum coolen Jazz-Standard.

Kontakt: Rüdiger Olbrich
Tel. 0175/854 03 28

30 Jahre A-Cappella-Party! Völlig unausweichlich stellt sich da doch die Frage, wer oder was ebenfalls sein 30-Jähriges feiert. Die ACP reiht sich nämlich ein neben verschiedensten Größen des Musikbusiness! Mit Jason Derulo, Bill Kaulitz, Tom Kaulitz, Taylor Swift sowie Daniel Radcliffe (ok, der ist zwar kein Musiker, aber immerhin Harry Potter!) befindet sie sich in allerbester Gesellschaft. Und 29+ hat neben prominenten Altersgenossen noch mehr zu bieten:
Laut Recherchen eines anerkannten deutschen Wochenmagazins verliert die Haut mit 30 an Elastizität, die Haare werden grau und Kondition sowie Reaktionsvermögen bauen ab, während das Gewicht ordentlich zulegt. Das alles kann man lehrbuchmäßig an den Jungs von ‚nur wir‘ sehen: Hennu wirkt auf der Bühne manchmal seltsam abwesend und auch zunehmend orientierungslos, aus Maltes Haupthaar ist schon lange jegliche Farbe gewichen und Geppis Unterlippe hängt vom jahrelangen Beatboxen altersschwach irgendwo zwischen Bauchnabel und Schnürsenkel. Das alles macht aber nichts, denn Frerk sorgt ja nach wie vor für die nötige Gruppenverjüngung und kommt als einziger ohne Schweißausbruch auf die Bühne gelaufen – noch. Schon bald werden auch seine geschundenen Gelenke eine beachtliche 30er-Plautze über die Bühnen Norddeutschlands wuchten müssen. Etwas neidisch fragen wir vier uns daher, wieso die A-Cappella-Party – ähnlich wie Tom Kaulitz – noch immer wirkt wie frisch aus dem Ei geschlüpft. (Da nur einer zur Zeit mit Heidi Klum verheiratet sein kann, muss es an was anderem liegen.) Und dank unserer Altersweisheit sind wir natürlich längst auf die Lösung gekommen: Es liegt an der verdammt geilen Musik! Um uns selbst fit zu halten, legen wir in diesem Jahr also nochmal eine Schippe drauf – mit neuer Technik und neuen Liedern. Euch und uns ganz viel Spaß dabei!
Eure (nach wie vor) Jungs von ‚nur wir‘

www.nurwir.com

www.facebook.com/nurwirkiel

nur wir


Multiple Voice


Seit fast 15 Jahren steht der Name Multiple Voice für starke Stimmen in harmonischem Zusammenklang und die eine oder andere musikalische Überraschung. An diesem Abend feiert das gemischte Quartett aus Kiel trotzdem Premiere: Christian Mewes (Bass), Heiko Bilitewski (Tenor), Frauke Pansegrau (Alt), Marion Pukall-Schellhorn (Mezzosopran) und Maike Marckwordt (Sopran) präsentieren sich dem acp-Publikum in neuer Formation.

Kontakt: Maike Marckwordt

www.multiple-voice.com
A cappella mit Esprit
An was denkt man beim Thema Sportverein? – Genau, - A cappella und Chorsingen;)
So jedenfalls bei à vocalo, dem Chor des SFC Ottendorf, der vor 25 Jahren als Sparte des SFCO gegründet wurde und sich schon längst im Laufe der Jahre mit vielen Konzerten einen Platz in der Kieler Chorszene ersungen hat.
Das sind inzwischen fünfzig begeisterte Sängerinnen und Sänger, die sich unter der Leitung von Norbert Markmann mit Groove und guter Laune dem A cappella Gesang hingeben.
Mit erfrischenden Arrangements singt sich à vocalo gerne in die Herzen ihrer Zuhörer und freut sich, mit ihren Pop- und Rocksongs, Evergreens und Balladen das Publikum zu begeistern. Freuen sie sich auf à vocalo.


Kontakt:
www.avocalo.de

Popchor à vocalo


8erbahn


8erbahn sind immer noch sechs. Miriam, Mirka, Sarah, Judith, Lars und Klaus-Peter.
Sechs stolze 8erbahnies, die sehr froh und glücklich sind, auch in diesem Jahr im Rahmen der großen Jubiläums-A-Cappella-Party auftreten zu dürfen.
In unserem Programm möchten wir uns in diesem Jahr mit den wirklich wichtigen Dingen beschäftigen:
Liebe, Lebenslust und Leidenschaft.
Und Geburtstag. Aber das hat ja auch was mit Liebe zu tun:-).
Wir sehen und hören uns im Audimax! Bis bald :-)


Kontakt:

30 Jahre A-Cappella- Party - Kinder wie die Zeit vergeht - was für eine lange Zeit und wir sind fast von Anfang an dabei. Darauf sind wir schon ein bisschen stolz!
1986 wurde unser Chor gegründet. Seitdem hat sich einiges verändert. Sängerinnen, Sänger und Chorleiter haben gewechselt – eines aber ist immer gleich geblieben: unsere Liebe zur A-Cappella Musik und unsere musikalische Ausrichtung: bekannte und weniger bekannte Popsongs, Jazzarrangements, Swing und lateinamerikanische Rhythmen - vier bis 8-stimmig arrangiert.
Seit drei Jahren ist Björn Mummert unser musikalischer Chef. Der Vollblutmusiker aus Schleswig komponiert für uns eigene Songs und arbeitet mit uns an einem neuen Programm, in dem auch einige Titel des bisherigen Repertoires – frisch aufpoliert - ihren Platz behalten.
Zur Zeit sind wir 31 Sängerinnen und Sänger. Aktuell suchen wir noch ein paar chorerfahrene Tenöre und Altistinnen.

Kontakt:

www.hellomusic.de

Hello Music


Fo(u)r Harmony


…sind wir – eine vierköpfige A-Cappella-Formation, bestehend aus zwei Schülerinnen und zwei Schülern des Ernst-Barlach-Gymnasiums. 2017 haben wir uns mit Musik- und Gesangsbegeisterung zusammengetan und angeregt durch Klassenmusikabende ein Repertoire erarbeitet, das uns gefällt. Bislang haben wir bei Schulkonzerten, der Kieler Woche und auf der legendären A-Cappella-Party mitgewirkt und singen mit Spaß wo und was wir können – in Harmonie.
Fo(u)r Harmony sind:
Helen Laackmann (Sopran)
Lisa Kasch (Alt)
Jonas Domeier (Tenor)
Anton Larsson (Bass)


Kontakt: Anton Larsson
Tel. 0152/09 87 26 68

just4people in neuer Besetzung!
2019 ist für uns das Jahr des Neustarts. Wir freuen uns sehr, dass Nicole zu uns gestoßen ist und wir wieder komplett sind!
Wir haben viel Freude am gemeinsamen Singen. Auf eine Stilrichtung lassen wir uns nicht festlegen; für gute und spannende Arrangements, gerne mit Humor, sind wir immer zu haben. Ob Plattdeutsch, Schlager, Pop oder A-cappella-Comedy, es ist für jede und jeden etwas dabei.
Wir freuen uns auf Euch!

Kontakt:

just4people


Jazzica


Seit vielen Jahren ist Jazzica eine feste Größe in der deutschen Pop-Chor Landschaft und ist aktiv und gestaltend in der Kieler Chor- und A-Cappella-Szene. Mit kraftvollem Sound und vielschichtigen Klangfarben in komplexen Arrangements haben sie den modernen Frauen-Popchor als Ensemble etabliert und geprägt.
Trotz ihrer Ansprüche sind Jazzica ein Chor von Hobbysängerinnen und sie legen Wert darauf, dass eine große Bandbreite an Lebensaltern und Talenten bei ihnen Platz hat.
Im Mai 2020 feiern Jazzica ihr 30-Jähriges Jubiläum mit einem zweitägigen Festival mit hochkarätigen Gästen. Infos unter www.jazzica.de

Kontakt:
Homepage: www.jazzica.de
Der steifsten Gesellschaft das Zwerchfell zu lockern, dem ausgelassenen Publikum die Ohren zur Andacht zu spitzen – das schaffen die vier Herren vom Quartett Komplett spielend.
Mit ihrem breiten musikalischen Spektrum garantieren die Kieler abendfüllende Unterhaltung unabhängig von Generation und Geschmack.
Der Name ist Programm: Das QUARTETT KOMPLETT bietet einen umfassenden Mix vom Madrigal bis zum Barbershop, vom Volkslied bis zu den Evergreens der Comedian Harmonists, aber auch Schlager und Pop, nicht selten als Parodie.
Künstlerischer Anspruch und Spaß ist für das Ensemble kein Gegensatz: In ihren Programmen bleiben sie stets im Rahmen gepflegten close-harmony-Gesanges und garnieren den Gestus alter Schule mit Understatement und Komik. Das Publikum schätzt es, sich dabei ein E für ein U vormachen zu lassen – aus Weihe kann Witz, aus Humbug ein Hohelied werden.
Ihre gesanglichen Wurzeln liegen im Kieler Knabenchor, doch seit sie im Mai 1988 das QUARTETT KOMPLETT gründeten, sind sie als Pioniere der ständig wachsenden Kieler a cappella-Szene zu ihrem bekanntesten und beliebtesten Vertreter avanciert. Dabei machten sie auch über die Landesgrenzen hinaus von sich Reden, Konzertreisen führten sie bereits nach Estland, Island, Russland, Dänemark, Schottland und China.
In den Jahren 2001 und 2007 nahm das QUARTETT KOMPLETT im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals an mehrtägigen Workshops mit den King’s Singers teil.
Eine intensive Zusammenarbeit besteht seit dem Frühjahr 2014 mit dem Kieler Bassisten und Gesangspädagogen Matthias Klein, der mit dem QUARTETT KOMPLETT wöchentlich arbeitet und wichtige musikalisch-künstlerische Impulse gibt.

Kontakt: Carsten Haack
Steinstraße 17
24118 Kiel
Tel. 0431/ 88 86 41 70 oder 0151/54 72 58 17
www.quartett-komplett.de

Quartett Komplett


Barbershop Bubis


Barbarshopmusik ? das sind doch vier Männer mit Strohhüten und gestreiften Westen, die so harmonisch spektakuläre a cappella-Musik singen, oder?
Ja, so fing es mal an, als sich Ende des 19. Jahrhunderts die Männer beim Barbier trafen und, um die Wartezeit zu überbrücken, zu einer bekannten Melodie weitere Stimmen improvisierten.
Heute aber gibt es andere Barbershop-Ensembles wie uns, die Barbershop Bubis: Sabrina, Evi, Inken und Eva. Richtig gehört, wir sind Frauen und seit Ende 2014 auch Bubis, nur dass wir auch ohne Bärte zum Friseur gehen und warten müssen! Hintergrund dieses ominösen Namens ist nämlich der Bubikopf, ein Kurzhaarschnitt für Frauen, der besonders in den 1920er Jahren als knabenhaft galt, aber modern war und mit der voranschreitenden Emanzipation der Frau verknüpft ist. Parallel zu dieser Entwicklung kursierte in den USA noch verstärkt die damals eher männlich geprägte Barbershopmusik. Vom Wortklang her kann das Wort „Bubis“ aber auch mit dem englischen Wort „boobies“ verwechselt werden, was frivol auf den weiblichen Busen anspielt.
Wir nehmen Euch mit unserer Musik und einem humorvollen, emanzipierten Augenzwinkern mit auf eine Reise durch die Zeit, lassen vergangene und heutige Geschlechterklischees einfach hinter uns und präsentieren Euch zeitlose Songs, die bereits in der damaligen Zeit von bedeutenden Künstlerinnen aus der amerikanischen Vaudeville-, Musical- und Filmszene, besonders der 40er bis 60er Jahren, gesungen wurden. Dazu gehören Frauen wie Marylin Monroe (Diamonds are a girls best friend), Vivienne Segal (Bewitched), die Chordettes (Lollipop) oder Shirley Bassey (Big Spender). In fast allen Liedern geht es um das damals wie heute allzeitbeliebte Thema Liebe, um Liebesglück und -leid. Weitere Stücke verdanken wir Freunden der Barbershop Bubis, die sie eigens für uns komponierten.

Kontakt: www.facebook.com/BarbershopBubis/
Mash it up!
Neue Entdeckungen aus der Teilchenwelt der harmonischen Chemie stehen beim Popchor DeKielaSunrise auf dem Programm. Chorleiter Axel Riemann und sein 20 Jahre junges Ensemble experimentieren mit neuen Verbindungen. Der ehrenvolle Titel „Medley-Chor“, mit dem ein NDR-Society-Moderator das Ensemble einst bedachte, ist Geschichte. „Mash-Up“ heißen die auf Kontraste angelegten Songs, bei denen mehrere Hits gleichberechtigt neben- , über- und untereinander klingen. Den spannenden Ohrenschmaus für Chartbreaker-Kenner hat der kongeniale Arrangeur, Komponist und Musiker Axel Riemann in seinem Musiklabor für seine 50 Sänger in bis zu acht Stimmen gesetzt. Die Stücke mit den aufbrechenden und neu gefügten Harmonien werden beim nächsten eigenen Musiktheaterstück von DeKiela Sunrise zu hören sein. Der Termin für die Uraufführung steht fest: Ende 2020.
DeKielaSunrise wurde als Rock- und Popchor 1998 von Axel Riemann gegründet. Programme wie das mystische Chorical „Elemente“ und der großformatige Freddy-Mercury-Abend „Ready for Queen“ mit 70 Sängern und einer Live-Band zeugen von der Experimentierfreude des Ensembles- DeKiela Sunrise ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Kontakt: Marlies Reinicke
Tel. 0170 - 481 29 51

www.dekiela.de

DeKiela Sunrise


Take Four


Hochkarätiger a cappella-Gesang, serviert mit augenzwinkerndem Entertainment.
1986 wurde das Männerquartett in Kiel gegründet und singt mittlerweile seit über 30 Jahren zusammen. TAKE FOUR haben sich nicht nur in Deutschland und im nordeuropäischen Raum, sondern auch in den USA einen Namen auf dem Gebiet der Barbershop-Musik ersungen. Das Quartett ist fünffacher deutscher Barbershop-Champion und hat Deutschland zweimal in Amerika im internationalen Barbershop-Wettbewerb vertreten: 1995 in Miami Beach und 2016 in Nashville. Die vier Männer aus dem hohen Norden sangen mehrmals im Rahmen des Schleswig-Holstein Musikfestivals. Ihr Repertoire reicht von Close Harmony-Arrangements aus dem Barbershop- und Jazzbereich über Popstandards bis hin zu den Comedian Harmonists.
Das 30jährige Jubiläum haben die vier Herren 2016 in Nashville gefeiert – 2019 durfte sich das heimische Publikum auf eine launige Geburtstagsparty zum 33. freuen. Wer TAKE FOUR hört, der „kriegt was auf die Ohren“ - ganz harmonisch, mit stimmlicher Eleganz und moderiertem Witz!

Kontakt:
www.takefour.de
www.facebook.com/takefouracappella


 
© 2004 by Stefanie Gerull • e-mail an den webmaster • letzte Aktualisierung:  20.11.2019, 21:10 Uhr